#1 Wechsel von Teilzeit auf Vollzeitstudienplatz Medizin Vorklinik von minoux 21.03.2015 11:46

Hallo, ich habe zum SS14 einen Teilstudienplatz per Gerichtsbeschluss in Ulm zum 2. Semester erhalten. Ein Semester war mir übers LPA anerkannt. Ich komme jetzt SS15 numerisch ins 4. Semester, mache aber fachlich das 2. Semester, um Scheine nachzuholen. Eine Bewerbung auf Vollstudienplatz zum 2. Semester wurde aus Formfehlern abgelehnt. Laut Aussage Uni Ulm kann ich mich zum WS 15/16 nicht mehr um einen Vollstudienplatz für die Vorklinik bewerben, weil ich dann schon numerisch im 5. Fachsemester bin. Daraus ergeben sich folgende Fragen:
- Ist diese Auffassung der Uni korrekt ?
- Welche Möglichkeiten habe ich einen Vollstudienplatz vor dem Physikum zu erhalten, egal wo ?
- Wie stehen die Chancen auf einen Studienplatz nach dem Physikum, was muss ich dafür tun?
Vielen Dank im Voraus, MfG

#2 RE: Wechsel von Teilzeit auf Vollzeitstudienplatz Medizin Vorklinik von Zimmerling 24.03.2015 12:10

avatar

Wir wissen, dass einige (insbesondere baden-württembergische) Hochschulen die Auffassung vertreten, dass eine Bewerbung zum 3. vorklinischen Semester nicht möglich ist, wenn man rein rechnerisch sich im 5. Fachsemester befindet. Wenn man allerdings einen Teilstudienplatz hat, der rechtlich etwas anderes ist als ein Vollstudienplatz, so haben wir keine Zweifel, dass man sich insoweit auch auf einen Vollstudienplatz in der Vorklinik bewerben kann. Gegebenenfalls muss darüber bei Gericht gestritten werden.

Keine rechtlichen Probleme gibt es bei einer Bewerbung nach dem bestandenen Physikum um einen Studienplatz im 1. klinischen Semester. Insoweit dürfte es jedoch tatsächliche Probleme geben, weil immer mehr Studierende, die bislang im Ausland studiert haben und dort das Physikum abgelegt haben, zum 1. klinischen Semester an eine deutsche Hochschule zurück wollen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man im Wege der normalen Bewerbung eine Zulassung im 1. klinischen Semester erhält, ist nach unserer Einschätzung nicht sonderlich hoch. Gegebenenfalls muss der Rechtsweg beschritten werden. Aber auch insoweit ist darauf hinzuweisen, dass die Chancen eher abnehmend sind, da die Anzahl der Studienplatzkläger für das 1. klinische Semester ständig steigt.

#3 RE: Wechsel von Teilzeit auf Vollzeitstudienplatz Medizin Vorklinik von minoux 25.03.2015 10:22

Sehr geehrter Herr Dr. Zimmerling,
vielen Dank für die ausführliche Antwort. Daraus ergeben sich für mich weitere Fragen. Vorausschicken möchte ich, dass ich bereits einen Bachelor of Science in Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft habe.
Was ist für mich der sicherste Weg einen Vollstudienplatz in der Vorklinik zu erhalten ? Wie kann ich eine Bewerbung zum WS 15/16 ( 3. Sem.) und / oder SS 16 ( 4. Sem. ) am besten durchsetzen ? Gibt es eine Alternative zum Klageweg oder soll ich mich besser sofort anwaltlich vertreten lassen ?
Wie schätzen Sie meine Chancen ein ? Eine Lösung liegt mir sehr am Herzen.
Vielen Dank im Voraus!
MfG

#4 RE: Wechsel von Teilzeit auf Vollzeitstudienplatz Medizin Vorklinik von Zimmerling 26.03.2015 10:27

avatar

Irgendwelche Empfehlungen für das Wintersemester 2015/2016 oder das Sommersemester 2016 auszusprechen, ist derzeit kaum möglich. Dies hängt entscheidend davon ab, wie viele Studierende aus dem Ausland sich zum kommenden Wintersemester für das 3. Fachsemester bewerben bzw. bewerben können. Gleiches gilt natürlich für das Sommersemester 2016. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass das Bewerbungssemester, für das man klagt, in aller Regel "verloren" ist, das heißt, man erhält eine Zulassung erst während des Bewerbungssemesters, mit der Folge, dass man das Studium erst zum darauf folgenden Semester sinnvoll beginnen kann. Ausgehend hiervon ist es mit Sicherheit empfehlenswert, so schnell als möglich zu klagen, da anderenfalls der Zeitverlust nur noch größer wird. Wenn ein Bewerber in Konkurrenz zu Mitbewerbern aus dem Ausland steht, ist es relativ unerheblich, ob er auf Zulassung zum Wintersemester oder auf Zulassung zum darauf folgenden Sommersemester klagt. In der Vergangenheit hätte der Unterzeichner für das Wintersemester plädiert; ob sich insoweit die Situation ändern wird, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall darf man nicht mit der Vorstellung an eine Studienplatzklage für das 3. oder 4. Fachsemester gehen, dass man mit Sicherheit einen Studienplatz erhalten wird. Die Chancen sind gut, mehr aber auch nicht.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz