#1 Master BWL Uni Göttingen von Student11 03.12.2016 17:13

Hallo liebes Forum,

ich habe einen Ablehnungsbescheid der Uni Göttingen für den Master Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern bekommen und überlege eine Studienplatzklage anzustreben.
Hat jemand bereits Erfahrung für die Klage beim BWL Master in Göttingen? Lässt sich die Uni Anwaltlich vertreten? Und wie hoch sind die ungefähren Kosten?
Kann jemand eine Anwaltskanzlei empfehlen die vielleicht auch schon Studienplatzklagen gegen die Uni Göttingen erfolgreich bestritten hat?

Im Schreiben Bescheid steht außerdem: "Die Vergabe der Studienplätze erfolgte auf der Grundlage der Bewertung folgender Kriterien: Abschluss-Note, (...), sowie die Feststellung der Eignung durch ein Auswahlgespräch. Auf der Grundlage der Bewertung dieser Kriterien wurde eine Rangliste für die Vergabe der Studienplätze erstellt. Sie haben folgenden Rang erreicht..."
Allerdings wurden noch gar keine Auswahlgespräche durchgeführt. Daher klingt es für mich so als ob die Kriterien wonach die Studienplätze vergeben wurden nicht beachtet sind und die Rangfolge folglich nicht anhand der genannten Kriterien festgelegt wurde. Spielt so etwas auch eine Role bei einer Studienplatzklage?

Vielen Dank und viele Grüße
Student11

#2 RE: Master BWL Uni Göttingen von Zimmerling 07.12.2016 08:48

avatar

Zu den gestellten Fragen betreffend eine Studienplatzklage im Masterstudiengang Master BWL dürfen wir auf folgendes verweisen: Es gibt nur eine einzige Gerichtsentscheidung des Verwaltungsgerichts Göttingen, die in der größten juristischen Datenbank juris dokumentiert ist, betreffend den Masterstudiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Diese Gerichtsentscheidung datiert aus dem Jahre 2012 und ist nicht mehr aktuell. Die gestellten Fragen lassen sich im Übrigen wie folgt beantworten:

Die Universität Göttingen lässt sich anwaltlich vertreten. Insoweit muss man mit Kosten der Gegenanwälte in Falle des Unterliegens (in zwei Instanzen) mit mindestens 1.000,00 € rechnen. Es gibt selbstverständlich einige Kanzleien, die die Universität Göttingen schon häufiger verklagt haben (in verschiedenen Studiengängen). Das Kapazitätsberechnungssystem gilt für alle Studiengänge. Entweder der Anwalt beherrscht das System oder er beherrscht es nicht. Ob er in einem der vielen angebotenen Studiengängen bereits geklagt hat, ist völlig unerheblich.

Üblicherweise streitet man allerdings nicht über die Auswahlentscheidung einer Universität. Insoweit ist die Erfolgsquote denkbar gering. Üblicherweise streitet man über die Frage, ob die festgesetzte Zulassungszahl kapazitätserschöpfend ist. Insoweit kann man immer wieder erfolgreich Studienplätze einklagen. Bei der Studienplatzklage werden die "gefundenen" Studienplätze verlost. Die Loschance ist natürlich abhängig von der Anzahl der Studienplatzkläger. Wie viele Studienplatzkläger es insoweit geben wird, lässt sich einstweilen nicht prognostizieren. Von daher ist jede Studienplatzklage von vorne herein mit einem gewissen Prozessrisiko behaftet.

#3 RE: Master BWL Uni Göttingen von student62 15.12.2016 12:07

Hi Student11,

könntest du mir eventuell verraten, auf welchem Rang du gelandet bist? Habe mich auch für den selben Studiengang beworben und ebenfalls eine Absage erhalten. Liege auf Platz 50 von 33.

Vielen Dank und beste Grüße,
Student62